Bei 4dogs-GR liegt der Schwerpunkt der Ausbildung beim Personenspürhund - oder auch Mantrailer

 

Übersetzt aus dem Englischen bedeutet MantrailingMan=Mensch und Trail= Spur“.

Im Deutschen wird oft auch der Begriff „Personensuchhund/Personenspürhund“ benutzt.

Das Team begibt sich auf die Suche eines Menschen. Also eine «Jagd», welche lang und anstrengend sein kann…aber in erster Linie unheimlich viel Spass bedeutet.

 

Die Ausbildung sowie das Training basiert bei 4dogs-GR auf keiner spezifischen "Philosophie". Zielausrichtung in der Ausbildung und dem Training ist jedoch mehrheitlich das klassische Mantrailing, deren Grundlagen sowie das Lernen durch

positive Verknüpfungen und Erfahrungen.

Der Hundeführer lernt somit primär das sogenannte "Trailverhalten" - also die Körpersprache seines Hundes - zu erkennen und zu lesen. Dies unterscheidet sich von anderem gezeigten Verhalten (z.B. Ablenkungen durch andere Hunde usw.), während der Suche. 

 

Je nach K9 Team (Hund und Mensch) sowie Trainingsintensität, dauert die Ausbildung mind. 2-3 Jahre. Das Training für einen Mantrailer hört jedoch nie auf. Es bedeutet immer wiederkehrendes Üben und Lernen.

 

Spass an der gemeinsamen Arbeit mit dem Hund steht immer im Vordergrund. Eine dem Hund gegenüber faire Verhaltensweise ist bei 4dogs-GR selbstverständlich.

Beim Training bemühen wir uns, individuell auf das einzelne Team einzugehen.

 

4dogs-GR bildet zum einen sowohl private Hundehalter im Sportbereich aus und bietet zum anderen auch Zusatztrainings und Coaching für Rettungs- und Diensthundeführer an, welche bereits schon mit einem Personenspürhund arbeiten. 

 

Es können Test bzw. Prüfung (Standortbestimmungen) absolviert werden. Diese richten sich nach dem Standard der AMPWDA (American Mantrailing Police and Work Dog Association), als auch nach der IRO (International Rescue Organisation) aus. Alle werden im "Double Blind" Verfahren durchgeführt. Dabei kennt niemand - ausser der gesuchten Person (Runner oder VP) - den Trail - auch nicht der Prüfungsexperte.

 

 

AUSBILDUNG – TRAINING - Workshops/Seminare

 

Die Ausbildung und das Training findet in verschiedenen Regionen des Kantons Graubünden sowie im benachbarten St. Galler Rheintal und Fürstentum Lichtenstein statt. Das K9 Team wird mittels Doodlekalender über die geplanten Termine informiert und kann sich entsprechend eintragen.

 

Workshops und Seminare werden zusammen mit externen und professionellen Instruktoren organisiert.

 

In der Regel dauern diese zwischen zwei und vier Tagen. Bei Anfängern ist dies eine sehr gute Möglichkeit, aufgrund des Intensivtrainings rasche Erfolge im Aufbau zu erzielen

 

Trainingszeiten sind generell: 

 

  •    Nachmittagstrainings = i.d.R. Mittwoch, Zeitbedarf ca. 3 - 4 h
  •    Wochenendtrainings = SA oder SO, Zeitbedarf ca. 5 - 8 h